Einsätze

Am Mittwoch den 02.04.2014 kam es in Eisingen zu einem PKW Brand Innerorts. Gegen 11:20 Uhr begann ein PKW im in einem Eisinger Innenhof an zu brennen.

Bei Eintreffen der Ortsfeuerwehr stand eine Mercedes E-Klasse im Vollbrand. Ein angrenzendes Wohnhaus wurde durch das Feuer ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Unter schwerem Atemschutz sowie dem Einsatz von Schaum konnte das Feuer gelöscht werden. Abschließend wurde zur Unterbodenkontrolle das Fahrzeug mit Hebekissen angehoben. Auslaufender Diesel wurde abgebunden und das Haus wurde belüftet.

Nach 1,5 Stunden war der Einsatz beendet und die Kräfte sind wieder eingerückt.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Eisingen
  • FF Waldbrunn

Ein nicht alltägliches Einsatzszenario rief am 18.03.2014 mehrere Feuerwehren auf den Plan.

Am Dienstagabend kam es um 20:54 Uhr zu einem Kleintransporterbrand in der Tankstelle Kist. Mehrere Freiwilligen Feuerwehren sowie die Berufsfeuerwehr Würzburg wurden daraufhin nach Kist alarmiert.

Bei einem Transporter kam es im Motorraum zu einer Brandausbreitung. Das Feuer konnte mit Feuerlöschern weitestgehend abgelöscht werden. Die Feuerwehr führte Nachlöscharbeiten durch und sicherte die Einsatzstelle ab.

Eingesetzte Kräfte:

  • Land 6/4
  • FF Kist
  • FF Eisingen
  • FF Höchberg
  • FF Kleinrinderfeld
  • FF Reichenberg
  • BF Würzburg
  • FF Waldbrunn
  • Polizei
  • Rettungsdienst
  • Einsatzleiter Rettungsdienst

 

 

Am Mittwochmorgen gegen 7 Uhr wurden die Kräfte auf die BAB 3 Richtung Nürnberg gerufen.

Bei KM 274,5 musste bei einem medizinischen Notfall Aufgrund des dichten Verkehrs die Einsatzstelle abgesichert werden.

Nach einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Waldbrunn
  • First Responder Waldbrunn
  • Rettungsdienst
  • Polizei

Der dritte Einsatz am Tag rief die Floriansjünger wieder auf die Bundesautobahn. Hier wurde kurz nach 17:30 Uhr ein rauchender PKW gemeldet.

Die Leitstelle Würzburg alarmierte daraufhin die Feuerwehren Helmstadt, Waldbrunn und Waldbüttelbrunn sowie die Führungsdienstgrade. Gemeldet wurde der Brand auf der A3 Autobahnauffahrt Helmstadt Richtung Würzburg. Da zunächst der genaue Ort unklar war, wurde neben der A3 auch die A81 kontrolliert.

Die Einsatzstelle lag nach dem Kreuz Würzburg West Richtung Würzburg. Dort löste vermutlich ein defekter Turbolader die Rauchentwicklung bei einem PKW aus. Die Einsatzstelle wurde abgesichert. Die Feuerwehr Waldbüttelbrunn konnte die Alarmfahrt abbrechen.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Helmstadt
  • FF Waldbüttelbrunn
  • FF Waldbrunn
  • Polizei

Am Sonntagabend den 09.03.2014 ereignete sich auf der B468 ein Verkehrsunfall mit einem PKW. Ein PKW kollidierte in der Autobahn Unterführung mit der Leitplanke.

Die First Responder versorgten den verletzten Fahrer und übergaben die Person bei Eintreffen des Rettungsdienstes. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und leitete, in Absprache mit der Polizei, den Verkehr an der Unfallstelle vorbei. Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet, die Batterie wurde abgeklemmt und auslaufende Flüssigkeiten wurden aufgenommen. Abschließend wurde bei der Verladung des PKW`s durch den Abschleppdienst geholfen.

Nach 1,5 Stunden war der Einsatz beendet und die Kräfte konnten einrücken.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Waldbrunn
  • First Responder Waldbrunn
  • Rettungsdienst
  • Polizei

 

Copyright © 2019 Frewillige Feuerwehr Waldbrunn e.V.

Impressum - Datenschutz - Kontakt - Links
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.