Am Freitagvormittag wurden die Feuerwehr Waldbrunn gemeinsam mit der Feuerwehr Waldbüttelbrunn um 09:03 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A3 in Fahrtrichtung Frankfurt alarmiert. Parallel entsandte die Leitstelle Würzburg den Rettungsdienst sowie den  Rettungshubschrauber Christoph 18 zur Einsatzstelle.

An der Einsatzstelle angekommen wurde die Lage erkundet. Es wurde eine demolierte Leitplanke und ein Trümmerfeld auf der Autobahn festgestellt. Vom PKW und deren Insassen fehlte jede Spur. Im Erkundungsverlauf wurde den Trümmern gefolgt. Im weiteren Verlauf fand man einen PKW oberhalb einer steilen Böschung im Wald. Die Feuerwehr baute mit einer Steckleiter einen Zugang zum PKW. Im weiteren Verlauf wurde die verunfallte und verletzte Person gerettet. Glücklicherweise konnte die Person auf eigenen Beinen den Wald verlassen. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher und überprüfte den PKW auf weitere Personen. Auslaufende Betriebsstoffe wurden aufgefangen. Bei der Fahrbahnreinigung wurde unterstützt. Während der Hubschrauberlandung war die BAB 3 vollständig gesperrt. Im weiteren Einsatzverlauf war eine Spur neben der Unfallstelle freigegeben.

Nach zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehren beendet und diese rückten wieder ein. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

Eingesetzte Kräfte:
•    FF Waldbrunn
•    FF Waldbüttelbrunn
•    Rettungsdienst
•    Notarzt
•    Polizei

Hinweis zu Einsatzbildern

Copyright © 2020 Frewillige Feuerwehr Waldbrunn e.V.

Impressum - Datenschutz - Kontakt - Links

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.