Im Rückstau des LKW Brandes ereignete sich ein Verkehrsunfall mit einer gemeldeten eingeklemmten Person. Nach Rücksprache mit der Einsatzleitung vom LKW Brand fuhr die FF Waldbrunn und der HvO Waldbrunn die neue Einsatzstelle an.


Da die Unfallstelle zunächst unklar war suchte das Erkunderfahrzeug den stehenden Verkehr auf der Gegenspur ab. 500 Meter vor der Betriebsauffahrt Waldbrunn konnte der Unfall lokalisiert.
Bei Eintreffen des Erkunderfahrzeuges war ein PKW unter einem Sattelzug. In dem Fahrzeug haben sich ursprünglich drei Personen befunden. Wovon zwei Personen rasch gerettet werden konnten. Eine Person war leicht verletzt die weitere Person war schwer verletzt und konnte im Anschluss an den Rettungsdienst übergeben werden. Der Fahrer war schwer eingeklemmt im Fahrzeug. Mittels hydraulischem Rettungsgerät und Mehrzweckzug wurde der Fahrer befreit. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.


Nach den Rettungs- und Bergungsmaßnahmen rückte die Feuerwehr nach 1,5 Stunden wieder ein. Während der Rückfahrt vom Verkehrsunfall wurden die HvO-Kräfte im Feuerwehrhaus zu einem erneuten Verkehrsunfall der sich ebenfalls im Rückstau befand alarmiert.


Eingesetzte Kräfte:
• Land 5
• Land 5/2
• Land 1/4
• FF Kist
• FF Hettstadt
• FF Waldbrunn
• Notarzt
• Rettungsdienst
• Organisatorischer Leiter Rettungsdienst
• Polizei

Copyright © 2024 Frewillige Feuerwehr Waldbrunn e.V.

Impressum - Datenschutz - Kontakt - Links

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.