Einsätze

Am 11.07.2019 um 2:50 Uhr morgens wurde die FF Waldbrunn zu einer Ölspur auf die B468 im Auffahrtsbereich der Autobahn gerufen.
Vor Ort wurde die Einsatzstelle abgesichert und ausgeleuchtet. Nach Erkundung wurde festgestellt, dass sich die Verunreinigung über eine Länge von mehreren hundert Meter erstreckt. Es bestand keine Gefahr in Verzug. Somit musste die Feuerwehr nicht tätig werden und übergab die Einsatzstelle an die Polizei. Diese informierte den Straßenbaulastträger zu dessen Beseitigung.
Im Anschluss rückten die Kräfte wieder ein.

Eingesetzte Kräfte:
•    FF Waldbrunn
•    Polizei

Am 09.07.2019 wurde die FF Mädelhofen und die FF Waldbrunn zu einem Verkehrsunfall auf der B8 zwischen der Kreuzung B468 und dem Abzweig Mädelhofen gerufen. Parallel wurden der Rettungsdienst, ein Notarzt und die Polizei entsandt.

Vor Ort wurde eine schwer verletzte Person versorgt. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und sperrte die B8 kurzzeitig komplett. Es bildete sich ein Rückstau in beiden Richtungen. Aus dem überschlagenen PKW traten Betriebsmittel aus, diese wurden aufgefangen. Die Batterie wurde abgeklemmt und der Brandschutz sichergestellt.

Nach einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehren beendet und diese rückten wieder ein.

Eingesetzte Kräfte:
•    Land 5
•    FF Mädelhofen
•    FF Waldbrunn
•    Rettungsdienst
•    Notarzt
•    Polizei

Hinweis zu Einsatzbildern

Während die First Responder der Feuerwehr eine schwer gestürzte Person in Eisingen versorgten, wurde die Feuerwehr Waldbrunn 9 Minuten nach dem Alarmierung der HvO Gruppe zu einer Notfalltüröffnung gerufen.
Eine Person hatte sich ausgesperrt. Ein Kleinkind war noch in der Wohnung. Die Feuerwehr rückte aus und öffnete die Wohnung. Hiebei kam unter anderem die vierteilige Steckleiter und der Türöffnungskoffer zum Einsatz.


Eingesetzte Kräfte:
•    FF Waldbrunn

Am Montagabend um 19:27 Uhr alarmierte die ILS Würzburg die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn zu auslaufenden Betriebsstoffen.
Vor Ort war aus einem Transporter ein Kanister mit Diesel ausgelaufen und verunreinigte die Straße und einen Parkplatz. Die Feuerwehr band den Diesel und nahm die Verunreinigung auf. Die unter anderem verursachte Ölspur im Ortgebiet von 100 Meter Länge wurde ebenfalls abgestreut.
Nach einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet und die beiden Fahrzeuge konnten wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
•    FF Waldbrunn
•    Polizei

Hinweis zu Einsatzbildern

Am Samstagnachmittag den 22.06. ereignete sich gegen 15:10 Uhr ein Verkehrsunfall auf der A3 zwischen der Anschlussstelle Helmstadt und dem Parkplatz Fronberg. Hierbei verunfallte ein PKW schwer.

Nach Berührung des Fahrzeuges mit der Leitplanke, war die Fahrbahn auf rund 100 Metern stark mit Trümmerteilen und Betriebsstoffen verunreinigt.
Die Feuerwehr sicherte nach dem Eintreffen zunächst die Einsatzstelle ab und richtete hierfür für rund 15 Minuten eine Vollsperrung der Autobahn ein.
Bevor zunächst der linke Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte, mussten zunächst die Trümmerteile beseitigt, sowie größere Ölflecken mit Bindemitteln abgestreut und entfernt werden.
Kurze Zeit später konnte nach weiteren Aufräumarbeiten auch der mittlere Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Nach rund 45 Minuten konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden, das Unfallfahrzeug wurde später durch ein Abschleppunternehmen geborgen.


Eingesetzte Kräfte:
•    Land 5
•    FF Waldbrunn
•    Rettungsdienst
•    Polizei
•    Rettungsdienst

Hinweis zu Einsatzbildern

Copyright © 2021 Frewillige Feuerwehr Waldbrunn e.V.

Impressum - Datenschutz - Kontakt - Links

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.