Die Feuerwehr Waldbrunn wurde am Sonntagmittag zu einer Ölspur alarmiert, welche drohte in die Kanalisation zu laufen.
An der Einsatzstelle wurde die Hauptstraße sowie die Kreisstraße WÜ12 kontrolliert. Die Verunreinigung erstreckte sich über 500 Meter. Die Ölspur wurde an den neuralgischen Stellen abgestreut und aufgenommen. Die Kanaleinlässe wurden ebenfalls kontrolliert.
Nach zwei Stunden konnte das Waldbrunn 43/1 und 14/1 wieder einrücken. Der Verursacher ist unbekannt.


Eingesetzte Kräfte:
• FF Waldbrunn
• Polizei

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok