Bei der letzten Jugendübung haben wir ein paar Aufgaben von der Jugendleistungsprüfung in einem Parcours vereint, um Schnelligkeit, Geschick und Technik zu üben. Zuerst musste von den Jugendlichen ein Mastwurf um eine A-Kupplung gelegt werden. Bei der nächsten Station wurde ein C-Schlauch innerhalb einer markierten Fläche ausgerollt und anschließend wieder gerollt. Weiter ging es mit dem Leinenbeutel werfen. Dieser musste in ein 7 Meter entferntes Ziel (1m breit) geworfen und anschließend wieder gestopft werden. Danach ging es im Slalom über den Feuerwehrparkplatz und über die Hofeinfahrt wieder zurück zur ersten Station. Jetzt durfte der Zweite vom Trupp den Parcours durchlaufen. Die letzte Aufgabe, die vom Trupp gemeinsam bewältigt werden musste, bestand darin, eine Kübelspritze mit Hilfe eines Eimers mit Wasser zu füllen um anschließend einen 3m entfernten Eimer von einem Sockel zu spritzen. Nach Umfallen des Eimers wurde die Zeit gestoppt.

Copyright © 2017 Frewillige Feuerwehr Waldbrunn e.V.

Impressum - Kontakt - Links