Einsätze

Am Dienstagmorgen gegen 07:45 Uhr ereignete sich auf der A3 Richtung Frankfurt bei Kilometer 270 ein Verkehrsunfall mit einem Sattelzug sowie einem Klein-LKW. Der Sprinter fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf einen Sattelzug auf. Die Person wurde dabei in ihrem Fahrzeug eingeklemmt.


Als die Feuerwehr an der Einsatzstelle eintraf, versorgte bereits ein zufällig an die Unfallstelle gekommener Notarzt die eingeklemmte Person. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und stellte den Brandschutz sicher. Parallel wurde der standardisierte Rettungsaufbau eingeleitet. Durch die massive Deformierung der Fahrerseite wurde zusätzlich eine abgewandelte Systematik der "Oslo-Methode" angewandt. Hierfür wurde an der Front und am Heck jeweils ein Mehrzweckzug am Klein-LKW und an der Leitplanke angeschlagen. Somit konnte die Kabine gestreckt werden und die Person mittels Schere und Spreizer befreit werden. Im Anschluss wurde die Person mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.


Nach 1,5 Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet und die Kräfte konnten wieder einrücken.


Eingesetzte Kräfte:
•    FF Waldbüttelbrunn
•    FF Waldbrunn
•    Notarzt
•    Rettungsdienst
•    Einsatzleiter Rettungsdienst
•    Polizei

Hinweis zu Einsatzbildern

Am Donnerstagmorgen um 07:32 Uhr ereignete sich im Kreuzungsbereich der B8 ein Verkehrsunfall mit einem Kleintransporter und einem PKW.

Vor Ort wurde in Abstimmung mit der Polizei der Verkehr geregelt. Auslaufende Betriebsstoffe wurden aufgenommen. Bei der Fahrzeugbergung wurde ebenfalls unterstützt.

Nach einer Stunde konnten die beiden Feuerwehrfahrzeuge wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
•    FF Waldbrunn
•    Rettungsdienst
•    Polizei

Hinweis zu Einsatzbildern

Am Freitag den 05.05.2017 wurden die Feuerwehren Waldbrunn, Waldbüttelbrunn und Hettstadt auf die A3 Richtung Frankfurt gerufen. Laut Einsatzmeldung sollte ein PKW vor dem Parkplatz Fronberg brennen.
Als die Kräfte eintrafen, brannte kein PKW. Ein PKW hatte einen technischen Defekt. Der Motorraum wurde kontrolliert und die Einsatzstelle wurde abgesichert. Im Anschluss übernahm die Polizei die Einsatzstelle und die Einsatzmittel konnten einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
•    FF Waldbüttelbrunn
•    FF Hettstadt
•    FF Waldbrunn
•    Polizei
•    Rettungsdienst

Hinweis zu Einsatzbildern

Am Donnerstagnachmittag kam es auf der A3 Richtung Frankfurt zu einem Verkehrsunfall mit einem Sattelzug, einem Kleintransporter und einem beteiligten PKW. Um 16:04 Uhr wurden mehrere Rettungsmittel mit dem Schlagwort "VU mehrere Personen eingeklemmt" zur Einsatzstelle disponiert.

Bei Eintreffen war bereits eine Person befreit worden. Diese wurde medizinisch erstversorgt. Der LKW Fahrer wurde ebenfalls betreut. Eine Person war eingeklemmt und wurde mit hydraulischem Rettungsgerät befreit. Um die Person zu retten, wurde das Verfahren der "großen Seitenöffnung" angewandt. Parallel wurde die Autobahn komplett gesperrt. Die Batterien wurden abgeklemmt. Außerdem wurde der Brandschutz sichergestellt. Auslaufende Betriebsmittel wurden aufgefangen und abgebunden.

Nach einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehren beendet und die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

Eingesetzte Kräfte:
•    Land 1
•    FF Waldbüttelbrunn
•    FF Hettstadt
•    FF Waldbrunn
•    Notarzt
•    Rettungsdienst
•    Einsatzleiter Rettungsdienst
•    Polizei

Hinweis zu Einsatzbildern

Gegen 18:50 Uhr wurde die Feuerwehr Waldbrunn alarmiert, um die Straße in Richtung Oberaltertheim zu sperren. Auslöser hierfür waren massive Überschwemmungen, ausgelöst durch den heftigen Starkregen der vergangenen Stunden. Mit Unterstützung des Bauhofes wurde eine entsprechende Beschilderung aufgestellt.

Eingesetzte Kräfte:
•    FF Waldbrunn
•    Bauhof Waldbrunn

Copyright © 2017 Frewillige Feuerwehr Waldbrunn e.V.

Impressum - Kontakt - Links