Einsätze

Am Freitagabend den 30.05.2014, während des 130 jährigen Jubiläumsfestes der Freiwilligen Feuerwehr Waldbrunn, kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen Eisingen und Waldbrunn.

Auf der WÜ12 kollidierten zwei PKW frontal mit einander. Von den First Respondern wurden die betroffenen Personen erstversorgt und betreut. Die Feuerwehr übernahm die Verkehrsabsicherungen und band auslaufende Betriebsstoffe ab. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet. Die Kräfte konnten wieder einrücken und sich den Festaktivitäten widmen.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Waldbrunn
  • First Responder Waldbrunn
  • Rettungsdienst
  • Polizei

 

20140530_203656

feuerwehr-waldbrunn-300514v

Am Samstag den 24.05.2014 wurde die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn zur Bekämpfung eines Eichenprozessionsspinners gerufen.

Der Eichenprozessionsspinner ist ein giftiges Insekt und kann bei Mensch und Tier bis zu lebensbedrohlichen Reaktionen des Immunsystems führen. Anaphylaktischer Schock oder ähnliches können als Begleiterscheinung mit auftreten. Die mikroskopisch kleinen Brennhaare können auf der Haut zu Juckreizen und Entzündungen führen. Gelangen die Haare mit Ihren Wiederhacken in die Atemwege und Lunge so können sie dort Schwellungen und Verbrennungen auslösen.

Aufgrund dieser Ausgangsbasis wurde bei der Bekämpfung auf den persönlichen Schutz äußerst Wert gelegt. Der Angriffstrupp ging hier mit Schutzanzug und Atemschutz vor. Bei der Bekämpfung war neben dem persönlichen Schutz die restlose Entfernung äußerst wichtig.

Der Einsatz war, nach vier Stunden schweißtreibender Arbeit in der Sonne, beendet und die Einsatzkräfte konnten wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Waldbrunn

ff_waldbrunn_240514

ff_waldbrunn_2405142

ff_waldbrunn_2405143

ff_waldbrunn_2405144

ff_waldbrunn_2405145

ff_waldbrunn_2405146

ff_waldbrunn_2405147

ff_waldbrunn_2405148

ff_waldbrunn_2405149

Am Mittwoch den 02.04.2014 kam es in Eisingen zu einem PKW Brand Innerorts. Gegen 11:20 Uhr begann ein PKW im in einem Eisinger Innenhof an zu brennen.

Bei Eintreffen der Ortsfeuerwehr stand eine Mercedes E-Klasse im Vollbrand. Ein angrenzendes Wohnhaus wurde durch das Feuer ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Unter schwerem Atemschutz sowie dem Einsatz von Schaum konnte das Feuer gelöscht werden. Abschließend wurde zur Unterbodenkontrolle das Fahrzeug mit Hebekissen angehoben. Auslaufender Diesel wurde abgebunden und das Haus wurde belüftet.

Nach 1,5 Stunden war der Einsatz beendet und die Kräfte sind wieder eingerückt.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Eisingen
  • FF Waldbrunn

Am 04.04.2014 wurden um 14:48 Uhr mehrere Feuerwehren auf die BAB 3 zu einem LKW Brand alarmiert.

Auf der BAB 3 wurden die Abschnitte AS Helmstadt bis Fronberg, der Prakplatz Fronberg und der Abschnitt Fronberg bis AS Wertheim/ Lengfurt kontrolliert. Die Einsatzkräfte konnten keinen LKW Brand oder ähnliches finden.

Daraufhin wurde der Einsatz abgebrochen. Nach 30 Minuten rückten die Kräfte wieder ein. Die FF Waldbrunn war mit den Fahrzeugen HLF 20 (7 Atemschutzgeräteträger) und MZF im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte:

  • Land 5/3
  • FF Uettingen
  • FF Helmstadt
  • FF Holzkirchhausen
  • FF Bettingen
  • FF Wertheim
  • FF Waldbrunn
  • Rettungsdienst
  • Polizei

Ein nicht alltägliches Einsatzszenario rief am 18.03.2014 mehrere Feuerwehren auf den Plan.

Am Dienstagabend kam es um 20:54 Uhr zu einem Kleintransporterbrand in der Tankstelle Kist. Mehrere Freiwilligen Feuerwehren sowie die Berufsfeuerwehr Würzburg wurden daraufhin nach Kist alarmiert.

Bei einem Transporter kam es im Motorraum zu einer Brandausbreitung. Das Feuer konnte mit Feuerlöschern weitestgehend abgelöscht werden. Die Feuerwehr führte Nachlöscharbeiten durch und sicherte die Einsatzstelle ab.

Eingesetzte Kräfte:

  • Land 6/4
  • FF Kist
  • FF Eisingen
  • FF Höchberg
  • FF Kleinrinderfeld
  • FF Reichenberg
  • BF Würzburg
  • FF Waldbrunn
  • Polizei
  • Rettungsdienst
  • Einsatzleiter Rettungsdienst

 

 

Copyright © 2017 Frewillige Feuerwehr Waldbrunn e.V.

Impressum - Kontakt - Links