Am Samstag den 24.05.2014 wurde die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn zur Bekämpfung eines Eichenprozessionsspinners gerufen.

Der Eichenprozessionsspinner ist ein giftiges Insekt und kann bei Mensch und Tier bis zu lebensbedrohlichen Reaktionen des Immunsystems führen. Anaphylaktischer Schock oder ähnliches können als Begleiterscheinung mit auftreten. Die mikroskopisch kleinen Brennhaare können auf der Haut zu Juckreizen und Entzündungen führen. Gelangen die Haare mit Ihren Wiederhacken in die Atemwege und Lunge so können sie dort Schwellungen und Verbrennungen auslösen.

Aufgrund dieser Ausgangsbasis wurde bei der Bekämpfung auf den persönlichen Schutz äußerst Wert gelegt. Der Angriffstrupp ging hier mit Schutzanzug und Atemschutz vor. Bei der Bekämpfung war neben dem persönlichen Schutz die restlose Entfernung äußerst wichtig.

Der Einsatz war, nach vier Stunden schweißtreibender Arbeit in der Sonne, beendet und die Einsatzkräfte konnten wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Waldbrunn

ff_waldbrunn_240514

ff_waldbrunn_2405142

ff_waldbrunn_2405143

ff_waldbrunn_2405144

ff_waldbrunn_2405145

ff_waldbrunn_2405146

ff_waldbrunn_2405147

ff_waldbrunn_2405148

ff_waldbrunn_2405149

Copyright © 2017 Frewillige Feuerwehr Waldbrunn e.V.

Impressum - Kontakt - Links