Aktuelles

 

Am 05.07.2014, hoch über den Dächern Würzburgs, gaben sich Markus und Carolin Haberstumpf (geb. Hupp) das Ja-Wort.

Dass dies keine normale Hochzeitsfeier war zeigte sich als sich das Hauptportal des „Käppele“ öffnete. Ein Spalier aus Feuerwehrschlauch und Rosen empfing das glückliche Brautpaar bei strahlendem Sonnenschein.

Zu den ersten Gratulanten zählte natürlich die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn, da Markus und Carolin tief innerhalb der Feuerwehr verwurzelt sind. Markus als Gruppenführer, Carolin als Atemschutzgeräteträgerin und Schriftführerin des Vereines.

Selbstverständlich wurde das Jubelpaar nach der Trauung umringt von Freunden und Vertretern der vielzähligen Vereine, denen die beiden angehören. Neben Ihrer selbstlosen Tätigkeit bei der Feuerwehr, sind beide auch noch im Waldbrunner Carneval Club (WCC) aktiv. Außerdem ist Markus seit Mai dieses Jahres als Gemeinderat tätig. Die standesgemäße Abfahrt vom Käppele durfte natürlich nicht fehlen.

Wir wünschen den beiden alles Gute für ihre gemeinsame Zukunft.

feuerwehr_waldbrunn_5.7.14feuerwehr_waldbrunn_5.7.141

feuerwehr_waldbrunn_5.7.142feuerwehr_waldbrunn_5.7.143

 

Die Feuerwehr Waldbrunn feiert 130 Jahre Helfen aus Leidenschaft und 25 Jahre Nachwuchsgewinnung mit unserer Jugendfeuerwehr!

 

 

 

Am 30.05.2014 werden wir unser 130 Jähriges Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr sowie unser 25 Jähriges Jubiläum der Jugendfeuerwehr feiern.

 

Da die Jugend bekanntlich die Zukunft ist, haben wir den Schwerpunkt auf die Jugendfeuerwehr gelegt.

 

Wir beginnen um 18:00 Uhr am Feuerwehrhaus unser Fest und starten mit Musik für unsere Jugendlichen Gäste. Im Anschluss werden wir Unterhaltungs und Tanzmusik für alle Altersgruppen anbieten.

 

Im festlich gestalteten Innenhof werden alle auf Ihre Kosten kommen und zu einer gelungen Veranstaltung beitragen.

 

Neben einer Cocktailbar mit frisch gemixten Cocktails und einer Bar, haben wir speziell für unsere Jugendliche Gäste eine alkoholfreie Cocktailbar. Natürlich lädt auch unsere Kaffeebar mit Kuchenspezialitäten zum gemütlichen Verweilen ein. Für die deftigen Geschmäcker wartet unser Grillstand auf Sie.

 

Die Veranstaltung wird im Hof des Feuerwehrhauses stattfinden:

 

Hohe-Baum-Str. 23, 97295 Waldbrunn

 

plakat_fwfest2014

 

Im Rahmen der 850 Jahrfeier von Waldbrunn und des 130 jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr trafen sich am 01.05.2014, dem Tag der Arbeit, die aktive Mannschaft zum nachstellen des historischen Gruppenfotos von 1894. Trotz des Maifeiertages konnten leider einige Kameraden nicht an dem Gruppenfoto teilnehmen.

Hintergründe zum historischen Foto von 1894:

In Zeiten des deutschen Kaiserreichs entstand das Gruppenfoto der 10 Jahre jungen Feuerwehr. Vor 120 Jahren, anlässlich des Besuches von Bischof Franz Josef von Stein reihten sich die 30 Feuerwehrleute am heutigen Rathaus von Waldbrunn ein. Das heutige Rathaus fungierte damals als Dorfschule. Die danebengelegene Kirche befand sich zu diesem Zeitpunkt noch im Bau. Im selben Jahr wurde auch der Bau des Berliner Reichstages fertig gestellt.

Das Foto zählt zu eines der ersten Bildaufnahmen aus der Gemeinde Waldbrunn. Das Original hängt im Schulungsraum des Feuerwehrgerätehauses.

Auf dem historischen Foto sind zu sehen:

Hornisten: „Meldeempfänger“ diese alarmierten die Floriansjünger im Schadensfalls (Mann mit Trompete)

Steiger: Vergleichbar mit dem heutigen Angriffstrupp (Personen auf der Leiter)

Sanitäter: Personal mit besonderer Medizinischer Kenntnis (Ersthelfer)

Sowie: Gruppenführer und Kommandanten sind im Bild links sichtbar

Die Gemeinde Waldbrunn konnte zum damaligen Zeitpunkt ca. 300 bis 400 Einwohner zählen. Gut 10% der Einwohner waren Feuerwehrdienstleistende, was für heutige Verhältnisse ein „Traumwert“ ist. Aktuell zählt die Feuerwehr rund 52 Aktive Mitglieder bei ca. 2700 Einwohnern.

historischesfoto1.5

historischesfoto1.52

historischesfoto1.53


Auf dem Bild zu sehen sind:

Vordere Reihe v. links n. rechts: Christian Baunach, Sebastian Weidner, Markus Haberstumpf, Marco Fella, Alfred Wilhelm, Marcus Kraus, Carolin Hupp, Dominik Kuhn, Monja Wilhelm, Stephanie Then, Bernhard Behra, Christopher Then, Armin Genheimer, Norbert Klüpfel, Kai Wilhelm, Manfred Klüpfel

Erhöhung auf der Straße: Florian Garrecht, Tobias Schneider, Andreas Schneider, Michael Pfund, Gerhard Höß, Stefan Müller, Manuel Menig, Sven Linkewitz

Linke Leiter v. unten n. oben: Philipp Lanny, Lukas Heeg

Rechte Leiter v. unten n. oben: Nicholas Wilhelm, Florian Fella

Fenster: Alexander Albert, Selina Wilhelm

 

Im Anschluss an das Porträt, wurde traditionell der Maibaum in der Dorfmitte aufgestellt. Der strömende Regen konnte der guten Laune am Dorfplatz nichts anhaben.

 

Feuerwehr feierte gleich doppelt

130-jähriges Gründungsjubiläum und 25 Jahre Jugendwehr – reger Kontakt in Westerwald

Ein Doppeljubiläum beging die Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn im Haselberghaus. Zum einen wurde die Wehr vor 130 Jahren gegründet. Zum anderen besteht die Jugendfeuerwehr seit 25 Jahren. Zwei Gründe, um zu feiern und verdiente Mitglieder zu ehren.

Die Feier fand nicht traditionell in einem Festzelt statt. Stattdessen steigt am 30. Mai ab 18 Uhr – ausgerichtet auf den Feuerwehr-Nachwuchs – rund ums Feuerwehrhaus eine „Blaulicht-Party“. Auch beteiligt sich die Feuerwehr im Sommer am Dorffest zum Ortsjubiläum.

Trotz der vielen Anlässe bezeichnete Bürgermeister Hans Fiederling den Termin der Jugendfeuerwehr als den wichtigsten. „Denn ein vielfältiges Freizeitangebot steht der Nachwuchsförderung entgegen.“ Gleichzeitig appellierte er an den Nachwuchs, „eigene Interessen dem Gemeinwohl im Sinne der Dorfgemeinschaft unterzuordnen.“

Aktuell zählt der Verein 138 Mitglieder, davon 47 männliche und sieben weibliche Aktive sowie vier Anwärter in der Jugendwehr. Letztere war nach Rimpar die zweite im Landkreis, die von Kreisbrandinspektor Winfried Weidner, Gerhard Winter und Rudhard Fella aus der Taufe gehoben worden war. Damals machten mehr als 30 Jugendliche mit. „Das war einmalig in Bayern“, so Weidner. Sein Sohn Sebastian fungiert mit Dominik Kuhn als Jugendwart.

Fiederling nahm ein besonderes Präsent der Wehrler an: Um die Engpässe im Fuhrpark zu beseitigen, hatte die Wehr einen gebrauchten VW-Bus T5 gekauft. Aus dessen Umbau resultierte ein Mehrzweckfahrzeug 14/1. Marktwert: 15 000 Euro.

Und noch einen Anlass galt es zu feiern: Seit drei Jahrzehnten pflegen die Floriansjünger einen intensiven Kontakt zur Wehr Waldbrunn/Hintermeilingen im Westerwald. Die Kameraden von dort führten die Abordnungen aus Eisingen, Helmstadt, Höchberg und Waldbüttelbrunn an. Die Verleihung von Staatlichen Ehrenzeichen für 25-jährigen Dienst an Gerhard Winter und Manfred Klüpfel war einer der Höhepunkte des Festkommerses. Weiteres Highlight war die Auszeichnung der Firma Fahrzeugbau Hensel als „Partner der Feuerwehr“ durch die „Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft“ und des Landesfeuerwehrverbandes (LFV). Wie berichtet, tragen Hensel-Mitarbeiter zur Gewährleistung der Tagalarm-Bereitschaft der Waldbrunner Wehr bei. Für seine herausragenden Verdienste um die Feuerwehr erhielt der stellvertretende Vorsitzende Gerhard Höß das Ehrenkreuz in Silber des Landesfeuerwehrverbandes.

Weitere Ehrungen

Für ihre Treue zum Feuerwehrverein wurden ausgezeichnet:

60-jährige Mitgliedschaft: Karl Lanny, Arnold Lösch, Albrecht Roos, Arnulf Wilhelm, Burkard Wilhelm,

55 Jahre: Engelbert Flettner, Martin Flettner, Franz Fuchs, Hans Fuchs, Karl Fuchs, Robert Pabst,

50 Jahre: Rudolf Dengel, Walter Diehm, Edwin Heilmann, Walter Kiesel, Josef Müller, Friedrich Palotz,

25 Jahre: Gerhard Höß, Manfred Klüpfel, Gerhard Winter,

Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr: Manuel Menig, Markus Müller, Michael Pabst, Christian Peppel, Matthias Schäder, Matthias Schidla

Bericht: Mainpost

ffwaldbrunn_260414

ffwaldbrunn_2604142

ffwaldbrunn_2604143

ffwaldbrunn_2604144

ffwaldbrunn_2604145

ffwaldbrunn_2604146

ffwaldbrunn_2604147

ffwaldbrunn_2604148

ffwaldbrunn_2604149

 

130 Jahre Freiwillige Feuerwehr Waldbrunn – 25 Jahre Jugendfeuerwehr

Zu unserem Festkommers am 26. April 2014 laden wir alle Vereinsmitglieder recht herzlich ein.

Wir treffen uns um 17.50 Uhr, in Dienstanzug, am Dorfbrunnen zur Kirchenparade.

Nach dem Totengedenken und anschließendem Gottesdienst ziehen wir gemeinsam zum Haselberghaus.
Hier wollen wir verdiente Mitglieder ehren und beim anschließenden Buffet gemeinsam unsere Jubiläen feiern.
Über ein zahlreiches Erscheinen freuen wir uns, denn mit Eurer Anwesenheit zeigt Ihr Eure Verbundenheit mit der Feuerwehr und die Anerkennung der Verdienste der zu ehrenden Kameraden.

Copyright © 2018 Frewillige Feuerwehr Waldbrunn e.V.

Impressum - Kontakt - Links